Ergo_6
scrollen

Ärztliche Verordnung

Ergotherapie beruht auf medizinischer und sozialwissenschaftlicher Grundlage und ist ein ├Ąrztlich zu verordnendes Heilmittel, dessen Kosten von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen ├╝bernommen werden.

Eine Heilmittelverordnung wird von Ihrem behandelnden Haus- oder Facharzt nach ausf├╝hrlicher Untersuchung ausgestellt. Im Regelfall erscheinen die Patienten nach vorheriger telefonischer Terminabsprache zur Behandlung in der Praxis; sollte es Ihnen nicht m├Âglich sein zu kommen, wird Ihnen Ihr Arzt eine Verordnung mit Hausbesuch ausstellen und der Therapeut kommt zu Ihnen.

Nach vorliegendem Krankheitsbild wird Ihr Arzt eine f├╝r Sie ad├Ąquate Behandlungsmethode ausw├Ąhlen, meist handelt es sich hier um eine

  • ÔÇ×motorisch-funktionelle BehandlungÔÇť (Dauer = 30 min.) oder
  • ÔÇ×sensomotorisch-perzeptive BehandlungÔÇť (Dauer = 45 min.)

Eine vom Arzt ausgestellte Verordnung darf bei Aufnahme der Therapie nicht ├Ąlter als 14 Tage sein.
F├╝r jede Verordnung ist ein 10% Eigenanteil vom Patienten zu entrichten, es sei denn, es liegt eine Zuzahlungsbefreiung vor oder der Patient ist unter 18 Jahren alt.